Donnerstag, 26. Januar 2017

exotischer Kokosschmarrn

Neulich hatte ich mal wieder Lust auf was Neues zum Frühstück und da mein kleiner Mann zur Zeit sehr auf Ananas und Kaiserschmarrn steht, habe ich ein wenig hin und her überlegt und habe dann einfach mal drauf los gelegt. Heraus gekommen ist ein, wie ich finde, sehr leckerer exotischer Kokosschmarrn, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Rezept
¼ Ananas
½ Mango
1 EL Kokosöl
1 EL Kokosblütensirup
2 Eier
1 Prise Salz
2 EL Kokosblütenzucker
50g Kokoscreme
125ml Kokoswasser
25g Erdmandelmehl
75g Buchweizenmehl
1 TL Backpulver
1 Msp Vanillepulver
2-3 EL Kokosflocken

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Die Eigelbe zusammen mit dem Kokosblütenzucker schaumig schlagen und anschließend die Kokoscreme und das Kokoswasser unterrühren. Dann die trockenen Zutaten (bis auf die Kokosflocken) dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.
Die Ananas sowie die Mango schälen und in Würfel schneiden. Das Kokosöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen und die Fruchtwürfel zusammen mit dem Kokosblütensirup leicht karamellisieren lassen. Nun die Teigmasse in die Pfanne geben und anbraten bis die Unterseite leicht gebräunt ist. Dann den Schmarrn (eventuell mit Hilfe eines Tellers) wenden und auch von dieser Seite ein paar Minuten anbraten. Anschließend den Schmarrn mit dem Pfannenwender zerrupfen und auf einem Teller anrichten. Mit den Kokosflocken garnieren und genießen. Wer es gerne süßer mag, kann natürlich gerne auch noch etwas Puderzucker über den fertigen Schmarrn geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen