Dienstag, 13. März 2018

selbstgemachte weiße Schokolade (vegan)

Vor einer Weile habe ich beim Stöbern im Bioladen Kakaobutter gefunden und dachte, die nehme ich mal mit...tja, und da lag sie dann einige Wochen in meinem Schrank herum...bis ich heute Morgen auf die Idee kam, mal selbst Schokolade zu machen. Also habe ich eine ganze Weile im Internet nach einem zu uns passenden Rezept gesucht und bin schließlich fündig geworden. Lediglich der Zucker im gefundenen Rezept hat mich gestört und so habe ich diesen durch etwas Ahornsirup ersetzt. Und was soll ich sagen...uns schmeckt die Schokolade super gut und daher hier das Rezept für euch:
(für die Schokolade habe ich diese süße Dinosaurier-Pralinenform 
von De Bentofabriek benutzt)
Rezept
30g Kokosöl
80g Kakaobutter
50g Mandelmus
1-2 EL Ahornsirup (ganz nach dem eigenen Geschmack) 
1/2 TL Vanillepulver
Zutaten als Füllung nach Wunsch (z.B. Kakaonibs, Nussstücke, getrocknete Erdbeeren etc.)

Das Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen und den Topf dann vom Herd nehmen. Dann die Kakaobutter dazugeben und rühren, bis sich diese aufgelöst hat. Hier ist Vorsicht geboten! Die Kakaobutter sollte nicht über 40 Grad erhitzt werden, da sich sonst das Fett trennt (fragt mich jetzt bitte nicht wieso, weshalb, warum...) und keine homogene Masse mehr entsteht. 
Anschließend das Mandelmus, Vanillepulver und die gewünschte Menge Ahornsirup dazugeben und gut verrühren. Danach die Masse in Pralinenförmchen geben und im Kühlschrank fest werden lassen. 
Ich habe bei meinem Versuch heute einen Teil der Schokolade pur in Förmchen gefüllt um den Geschmack besser abschätzen zu können. Für den Rest der Masse habe ich in die Pralinenformen kleine Nussstücke, Kakaonibs, getrockene Erdbeerstückchen und getrockene Brombeerstückchen gegeben um ein bisschen Abwechslung reinzubringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen