Mittwoch, 10. Februar 2016

Bento mit Onigiri und Garnelen-Quinoa-Küchlein

Da ich morgen ziemlich lange unterwegs sein werde habe ich mir vorhin mal wieder ein kleines Bento vorbereitet. Darin enthalten ist ein Onigiri mit Thunfisch-Mayo-Füllung, verziert mit Nori und einer Karottenblume sowie in Kokosöl gedünstetes Gemüse (Paprika, Möhre und Zucchini) und ein kleiner Obstmix, bestehend aus Apfel, Trauben, Physalis und Heidelbeeren. Ferner habe ich ein wenig experimentiert um meine restlichen Garnelen zu verarbeiten und herausgekommen sind die folgenden kleinen Garnelen-Quinoa-Küchlein. Und da sie mir ganz gut geschmeckt haben möchte ich Euch das Rezept verraten und hoffe, sie schmecken Euch auch.



Rezept
150g Garnelen
1 kleine Knoblauchzehe
1 kleines Stück Ingwer
1 Frühlingszwiebel
1 Ei
1 EL Buchweizenmehl
2 EL Quinoapops
Salz und Pfeffer
1 EL Kokosöl 

Die Garnelen sowie die Frühlingszwiebel in Stücke schneiden und zusammen mit der Knoblauchzehe und dem Ingwer mit einem Stabmixer pürieren. Anschließend erst das Ei und dann das Buchweizenmehl unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Zum Schluss die Quinoapops unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die kleinen Küchlein ausbacken.

 Bild

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen