Montag, 9. Oktober 2017

Rilakkuma-Chigiri-Pan

Schon seit längerem wollte ich mich an Chigiri Pan mit niedlichem Motiv versuchen und heute war es dann soweit. Als Motiv habe ich mich für Rilakkuma entschieden, da mir das für den Anfang am einfachsten erschien. Leider sind ein paar Köpfe etwas schief geworden, aber es schaut trotzdem ganz niedlich aus und schmecken tut es auch...und das ist ja die Hauptsache. 


Rezept
250g Dinkelmehl (ich habe Typ 1050 genommen)
15g Rohkakao
15g Rohrohrzucker
Prise Salz 
1 TL Vanillepulver
1/2 Würfel Hefe
175ml lauwarme Milch
15g zimmerwarme Butter

Das Mehl mit Kakao, Vanille mischen und eine kleine Mulde in die Mitte machen. Die Hefe in die Mulde bröseln und den Zucker dazugeben. Anschließend mit der lauwarmen Milch übergießen und eine Weile stehen lassen, bis sich Blasen bilden.
Den Teig dann rund 5 Minuten gut durchkneten, dann die Butter und das Salz dazugeben und weitere 10 Minuten kräftig kneten bis der Teig schön geschmeidig wird. Er sollte nicht an den Fingern kleben. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine Schüssel geben, welche mit Frischhaltefolie abgedeckt wird. Anschließend für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis er mindestens um das Doppelte aufgegangen ist. 
Den Teig dann nochmals gut durchkneten um ihn zu entgasen und 8 Stücke mit je 55g abnehmen und zu Kugeln formen. Aus dem restlichen Teig 16 kleine Kugeln als Ohren formen. Dann zuerst die großen Kugeln in eine rechteckige Backform von 20x15cm setzen (ich habe eine ausziehbare Backform mit einem einsetzbaren Trenner). Sollte man so eine Form nicht haben, kann man sicherlich aus Alufolie einen entsprechenden Rand "basteln". Anschließend die Ohren auf die Kugeln setzen und abgedeckt für weitere 45 Minuten gehen lassen.


Nun die Bärchen im vorgeheitzten Backofen bei 170 Grad Umluft für 30 Minuten backen. Wenn Sie fertig sind aus der Form lösen und abkühlen lassen. Nun nur noch mit Zuckerschrift oder geschmolzener Kuvertüre die Gesichter aufmalen und schmecken lassen.



Und hier noch das Bento, in dem eins der Bärchen seinen Platz gefunden hat:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen