Samstag, 28. Oktober 2017

Bento mit Totoro-Mushipan

Totoro, Totoooooooooooro...
Noch ist mein kleiner Mann zwar zu klein zum Filme anschauen, aber durch die ein oder andere Figur und Bentobox in unserem Haushalt kennt er den knuffigen Nachbarn aus meinem Lieblings-Ghibli-Film natürlich auch schon ^^ Und da er ihn anscheinend genau so mag wie ich, haben wir ihm diese Woche ein Frühstücksbento gewidmet. Hierzu haben wir nach langer Zeit mal wieder Mushipan gemacht und diese als Totoro aufgehübscht. Mushipan heißt übersetzt gedämpftes Brot und kann sowohl süß als auch deftig sein. Wir haben uns für das Frühstück für die süße Joghurtvariante mit einem Teil Kakao entschieden. Neben dem Mushipan gab es noch Lebkuchen-Quarkkeulchen, jede Menge Obst und noch eine kleine Schokolade in Totoroform.

Rezept mit Hotcake-Mix (ergibt 5 Stück)
150g Hotcake-Mix
75g Joghurt
15g Zucker
2 TL Backpulver
1EL Öl
2 Eier
2 TL Mehl
1 TL Kakaopulver

Alle Zutaten außer dem Kakao gut miteinander verrühren.
  
Nun vom Teig einen EL abnehmen und in eine Spritztüte geben. Zwei weitere EL abnehmen, das Kakaopulver einrühren und ebenfalls in eine Spritztüte geben.
  1. Nun die Grundmasse in Förmchen füllen (ich nehme Papierförmchen und gebe diese zur Stabilisierung zusätzlich in Silikonförmchen).
  2. Mit der Kakaomasse 2/3 des Förmchens sichelmondförmig bedecken.
  3. Mit der weißen Masse in der Spritztüte die Augen aufmalen.
  4. Mit der restlichen Kakaomasse die Ohren auf ein Backpapier spritzen.
    Die Muffinförmchen sowie das Backpapier in einen Bambusdämpfkorb geben und bei starker Hitze ca. 10 Minuten dämpfen. In den Deckel des Dämpfkorbs ein Zewa klemmen, damit der kondensierende Dampf nicht auf die Mushipan tropft. 
  5. Die fertig gedämpften Mushipan abkühlen lassen. In der Zwischenzeit etwas Zartbitterschokolade schmelzen und in eine Spritztüte geben.
  6. Für die Ohren vorsichtig das Muffinspapier an der gewünschten Stelle etwas lösen und die Ohren mit etwas geschmolzener Schokolade festkleben.
  7. Nun nur noch mit der Schokolade die Augen, Nase und das Fell aufmalen.
  

Und da nicht jeder einen Hotcake-Mix zur Hand hat oder auch einfach keine Fertigmischungen benutzen möchte, habe ich die Totoro-Mushipan gleich noch ein zweites Mal ohne den Mix zubereitet. Ich persönlich finde die mit dem Mix etwas fluffiger, schmecken tun sie allerdings beide sehr lecker. 

Rezept ohne Hotcake-Mix (ergibt 4 Stück)
75g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Vanillepulver
1 Ei
20g Zucker
55g Joghurt
1/2 EL Öl
2 TL Kakaopulver

Das Ei mit dem Zucker aufschlagen, den Joghurt und das Öl dazugeben und gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und der Vanille vermischen und auf die Eier-Joghurt-Masse sieben und glattrühren. 
Dann mit den obigen Punkten 1.bis 7. weitermachen.

1 Kommentar:

  1. Tolle Anleitung!
    Wenn mein Neffe wieder zu Besuch ist, werde ich die auch machen ^^

    Lg ekolabine

    AntwortenLöschen