Mittwoch, 20. Januar 2016

Bento mit Kürbis-Curry

Wenn es draußen so kalt ist wie zur Zeit, dann isst man am besten etwas, das einen schön von innen wärmt. Und was liegt da näher als ein scharfes Curry? Der kleine Butternut Kürbis der seit Samstag in meiner Küche hauste sollte hierfür die Grundlage bilden. Dann habe ich noch kurz den Kühlschrank befragt, was er denn sonst noch so hergeben könnte und habe losgelegt. Heraus kam dann ein leckeres Kürbis-Karotten-Paprika-Curry mit schwarzem Vollkornreis. Die Reste habe ich mir dann zusammen mit etwas Obst, Joghurt mit Kakaonibs und zwei kleinen Cocktailtomaten in ein Bento gepackt und am nächsten Mittag gemütlich auf meiner Couch verspeist.


Rezept
300g Butternut Kürbis
1 Möhre
1 rote Paprikaschote
4 EL Kokosflocken
1 EL Kokosöl
2 Nelken
2 grüne Kardamonkapseln
1 kleine Zimtstange
½ TL Fenchelsamen
1 Dose Kokosmilch
1 TL Kurkumapulver
½ TL Korianderpulver
1 TL Chiliflocken
Salz und Pfeffer


Die Kokosflocken mit 100 ml heißem Wasser übergießen und quellen lassen, das Gemüse in gleichgroße Würfel schneiden.
Dann das Kokosöl in der Pfanne erhitzen, die Kardamomkapseln anquetschen und zusammen mit den Nelken, der Zimtstange und den Fenchelsamen ca. 5 Minuten anrösten. Die Gemüsewürfel dazu dazugeben und kurz mit anbraten. Jetzt die Kokosmilch und die gemahlenen Gewürze unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Kokosflocken dazugeben. Das Ganze dann ca. 30 Minuten köcheln lassen und dabei gelegentlich umrühren. Vor dem Servieren, wenn möglich, die Nelken, Kardamonkapseln und Zimtstange entfernen und das Curry mit Reis servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen